Veolia wird Mehrheitsgesellschafter der Geraer Umweltdienste

10 april 2015  • Entsorgung
Mit der strategischen Investition möchte Veolia das erfolgreiche Unternehmen enger in die Unternehmensgruppe integrieren. „Durch die Stärkung des privaten Engagements steht die GUD vor einer weiterhin positiven Entwicklung“, ist Matthias Harms, Geschäftsführer des Geschäftsbereiches Entsorgung, überzeugt. 
  
Rechtsanwalt Dr. jur. Michael Jaffé, der Insolvenzverwalter der Stadtwerke Gera Aktiengesellschaft (SWG), zu deren Beteiligungsvermögen die GUD zählt, begrüßt, dass die GUD durch diese Lösung ihre für die Bevölkerung der Stadt Gera und den Landkreis Greiz wichtigen Aufgaben auch weiterhin in der gewohnten Konstellation wahrnehmen kann. Entstanden ist die GUD 2007 als Gemeinschaftsunternehmen von Veolia Umweltservice Ost GmbH & Co. KG und den SWG (bisher zu 51 Prozent beteiligt). In der Partnerschaft ging die 1868 gegründete Geraer Stadtwirtschaft GmbH auf, während Veolia seinen lokalen Entsorgungsbetrieb einbrachte. Heute führt die GUD diverse Betriebsstätten in Gera und Umgebung und beschäftigt mehr als 180 Mitarbeiter. In Untitz und in Gera Langenberg werden eigene Sortier- und Recyclingzentren betrieben. Hinzu kommen mehrere Recyclinghöfe, eine Kompostieranlage und eine Umladestation für Siedlungsabfall. 
 

Zu den Aufgaben der GUD gehören zertifizierte Entsorgungsdienstleistungen in Gera und seinem Umland, wie beispielsweise das Sammeln, Aufbereiten, Recyceln oder Vermarkten des Bio-, Verpackungs- und Restabfalls sowie von Altpapier, Textilien und Glas. Für viele Kommunen sowie mehr als 8.000 Privat-, Industrie- und Gewerbekunden ist die GUD nicht nur als Entsorgungsfachbetrieb tätig, sondern übernimmt darüber hinaus auch Winterdienste und Straßenreinigung. Insgesamt werden mehr als 200.000 Einwohner der Stadt Gera und des Landkreises Greiz versorgt. Für das Duale System Deutschland werden zur Rückgewinnung der in den gelben Tonnen enthaltenen Rohstoffe die Verpackungsabfälle von 1.400.000 Einwohnern sortiert. 

. . .


Die Veolia-Gruppe ist der weltweite Maßstab für optimiertes Ressourcenmanagement. Mit über 179.000 Beschäftigten* auf allen fünf Kontinenten plant und implementiert die Veolia-Gruppe Lösungen für die Bereiche Wasser-, Abfall- und Energiemanagement im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung der Kommunen und der Wirtschaft. Mit ihren drei sich ergänzenden Tätigkeitsfeldern sorgt sie für einen verbesserten Zugang zu Ressourcen, ihren Schutz und ihre Erneuerung. 2014 stellte die Veolia-Gruppe weltweit die Trinkwasserversorgung von 96 Millionen Menschen und die Abwasserentsorgung für 60 Millionen Menschen sicher, erzeugte 52 Millionen MWh Energie und verwertete 31 Millionen Tonnen Abfälle. Der konsolidierte Jahresumsatz von Veolia Environnement (Paris Euronext: VIE) betrug 2014 24,4 Milliarden Euro*.


(*) Pro-forma-Zahlen 2014, einschließlich Dalkia International (100%) und ohne Dalkia Frankreich.