Veolia und InnoEnergy auf der Suche nach Energie-Start-ups

23 januar 2017
1701_PI-Ustart
PDF - 122.43 KB
U-Start Grühbirne



Veolia Deutschland und der Business-Inkubator InnoEnergy erneuern ihre Kooperation im Bereich Energie und starten ihr zweites Start-up Programm zu den Themen Energieeffizienz, Energiewende und kohlenstoffarme Wirtschaft. Die Bewerbungsphase endet am 31. März 2017, dann werden die Start-ups mit den besten Ideen zum Pitch geladen.



Die Initiative richtet sich an junge europäische Gründer aus folgenden Bereichen:
  • Energieeffizienz: Optimierungsmanagement; Energierückgewinnung
  • Energiewende & kohlenstoffarme Wirtschaft: Waste-to-energy, Energiespeicherung, CO2-Recycling
  • Industrie 4.0: Energiemanagement; Smart Metering, Datenerfassung; Blockchain



Im Fokus stehen B2B Start-ups, die zukunftsfähige Antworten auf energiebezogene Herausforderungen von Industrie- und Gewerbestandorten sowie von Quartieren anbieten. Das Programm zielt darauf ab, bis zu fünf Start-ups mit nachhaltigen Ideen in einem zweijährigen Accelerator-Programm zu fördern. Das Unterstützungspaket für die Gründer wird je nach Bedarf angepasst und kann folgende Leistungen beinhalten: Machbarkeitsstudien; Prototypenentwicklung; erste Test- und Pilotanlagen auf Industrieanlagen von Veolia Deutschland; Business Coaching durch InnoEnergy; Industrielles Mentoring von Veolia; Zugriff auf Partner und Kundennetzwerk von Veolia & InnoEnergy; Büros im InfraLab Berlin am EUREFCampus; Seed Funding durch beide Partner.

“Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit Veolia auch in diesem Jahr weiterzuführen, um erneut gemeinsam in
Energie-Start-ups zu investieren. Aus Erfahrung wissen wir, wie wichtig Kooperationen von etablierten
Unternehmen und Start-ups sind. Aus diesem Grund finden wir unser kombiniertes Angebot sehr attraktiv. Es
basiert auf dem InnoEnergy Accelerator-Programm Highway und wird ergänzt vom marktnahen und technischen Mentoring von Veolia“, kommentiert Dr. Christian Müller, Geschäftsführer von InnoEnergy.

Etienne Petit, Landesdirektor von Veolia Deutschland, unterstreicht den Mehrwert einer guten Partnerschaft: „Die Kooperation mit InnoEnergy trägt dazu bei, die Innovationsfähigkeit unseres Unternehmens zu vergrößern. Junge, innovative Unternehmen spielen bereits jetzt eine wichtige Rolle bei der Energiewende. Aus diesem Grund ist es heutzutage essentiell, mit Start-ups zusammen zu arbeiten."

Interessierte Gründer können sich mit einem „Onepager“ online bis zum 31. März 2017 unter www.veolia.de/u-start bewerben.



Veolia ist der weltweite Maßstab für optimiertes Ressourcenmanagement. Mit über 174 000 Beschäftigten auf allen fünf Kontinenten plant und implementiert die Veolia-Gruppe Lösungen für die Bereiche Wasser-, Abfall- und Energiemanagement im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung der Kommunen und der Wirtschaft. Mit ihren drei sich ergänzenden Tätigkeitsfeldern sorgt sie für einen verbesserten Zugang zu Ressourcen, ihren Schutz und ihre Erneuerung. 2015 stellte die Veolia-Gruppe weltweit die Trinkwasserversorgung von 100 Millionen Menschen und die Abwasserentsorgung für 63 Millionen Menschen sicher, erzeugte 63 Millionen MWh Energie und verwertete 42,9 Millionen Tonnen Abfälle. Der konsolidierte Jahresumsatz von Veolia Environnement (Paris Euronext: VIE) betrug 2015 25 Milliarden Euro. In Deutschland arbeiten in den Geschäftsbereichen Wasser, Entsorgung und Energie rund 11.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den über 200 Standorten von Veolia und seinen Beteiligungsgesellschaften. In Partnerschaften mit Kommunen sind sie für mehr als 13 Millionen Menschen tätig. Hinzu kommen maßgeschneiderte Dienstleistungen für Privat- und Gewerbekunden, Handels- und Industriebetriebe. In seinen drei Geschäftsbereichen erwirtschaftete Veolia in Deutschland 2015 einen Jahresumsatz von 1,7 Milliarden Euro. Mit seinem Programm U-START fördert Veolia Deutschland seit Anfang 2016 mit wechselnden Partnern Start-ups aus den Bereichen Energie, Wasser und Entsorgung.
www.veolia.de


Die Herausforderung ist groß, aber unser Ziel ist klar: wir wollen eine nachhaltige Energiezukunft für Europa erreichen. Innovation ist hierfür die Antwort. Wir brauchen neue Ideen, Produkte und Lösungen, die einen wirklichen Unterschied bewirken, sowie neue Unternehmen und Menschen, die diese für den Markt zugänglich zu machen. InnoEnergy unterstützt und investiert in Innovation an den verschiedenen Stellen der Wertschöpfungskette. Mit seinem Partnernetzwerk schafft das Unternehmen Verbindungen in ganz Europa, indem es Forschung und Wirtschaft, Unternehmer und Märkte, Absolventen und Arbeitgeber, Wissenschaftler und Unternehmen zusammenbringt. In dieser Zusammenarbeit schafft und verbindet es die Bausteine für die nachhaltige Energiewirtschaft, die Europa braucht. InnoEnergy arbeitet in drei zentralen Innovationsbereichen:
  • Bildung, um sachkundige und ambitionierte Kräfte hervorzubringen, die die Anforderungen für eine nachhaltigen Energieversorgung und die Bedarfe der Wirtschaft verstehen
  •  Innovationsprojekte, um Ideen, Entwickler und Wirtschaft in Zusammenarbeit zu bringen, damit marktfähige Produkte und Dienstleistungen daraus entstehen und diese größere Wirkung entfalten können
  • Business Creation Services, um Unternehmer und Start-ups mit ihren nachhaltigen Geschäftsideen zu unterstützen, damit sie schnell wachsen und einen Beitrag zum globalen Energiesystem leisten können
www.innoenergy.com